Liste der Kern-Konfigurationsoptionen

Nachfolgend finden Sie eine Teilliste der Konfigurationsoptionen, die von den PHP configure Skripten beim Kompilieren in Unix-ähnlichen Umgebungen verwendet werden. Die meisten Konfigurationsoptionen sind in den entsprechenden Referenzseiten der Erweiterungen aufgeführt und nicht hier. Für eine vollständige aktuelle Liste der Konfigurationsoptionen, führen Sie ./configure --help in Ihrem PHP-Quellcode-Verzeichnis aus, nachdem Sie autoconf ausgeführt haben (siehe auch den Installationskapitel). Vielleicht interessieren Sie sich auch für die » GNU configure Dokumentation für Informationen über zusätzliche configure Optionen wie --prefix=PREFIX.

Hinweis:

Diese werden nur zur Kompilierungszeit verwendet. Wenn sie die Laufzeitkonfiguration von PHP ändern wollen, lesen Sie bitte das Kapitel über Laufzeitkonfiguration.

PHP-Optionen konfigurieren

Verschiedene Optionen

--enable-debug

Kompilieren mit Debugging-Symbolen.

--with-layout=TYP

Legt fest, wie die installierten Dateien angeordnet werden sollen. Typ ist PHP (Standard) oder GNU.

--with-pear=DIR

Installiert PEAR in DIR (Voreinstellung PREFIX/lib/php).

--without-pear

Installiert PEAR nicht.

--enable-sigchild

Aktiviert den PHP-eigenen SIGCHLD-Handler.

--disable-rpath

Deaktiviert die Übergabe zusätzlicher Suchpfade der Laufzeitbibliothek.

--enable-libgcc

Aktiviert die explizite Verlinkung gegen libgcc.

--enable-php-streams

Experimentelle PHP-Streams einbinden. Verwenden Sie dies nicht, es sei denn, Sie testen den Code!

--with-zlib-dir[=DIR]

Definiert den Speicherort des zlib-Installationsverzeichnisses.

--with-tsrm-pthreads

POSIX-Threads verwenden (Voreinstellung).

--enable-shared[=PKGS]

Gemeinsame Bibliotheken erstellen [Voreinstellung=ja].

--enable-static[=PKGS]

Erstellt statische Bibliotheken [Voreinstellung=ja].

--enable-fast-install[=PKGS]

Optimieren für schnelle Installation [Voreinstellung=ja].

--with-gnu-ld

Annehmen, dass der C-Compiler GNU ld verwendet [Voreinstellung=nein].

--disable-libtool-lock

Sperren vermeiden (könnte parallele Builds beschädigen).

--with-pic

Es wird versucht, nur PIC/Nicht-PIC-Objekte zu verwenden [Voreinstellung=beide verwenden].

--enable-versioning

Nur erforderliche Symbole exportieren. Siehe INSTALL für weitere Informationen.

PHP-Optionen

--enable-maintainer-mode

Aktiviert Makefile-Regeln und Abhängigkeiten, die für den gewöhnlichen Anwender nicht nützlich (und manchmal auch verwirrend) sind.

--with-config-file-path=PATH

Setzt den Pfad, in dem nach der php.ini gesucht wird; der Vorgabewert ist PREFIX/lib.

--disable-short-tags

Die Tag-Kurzform <? wird standardmäßig deaktiviert.

--with-libdir

Gibt das Verzeichnis an, in dem die für die Kompilierung von PHP erforderlichen Bibliotheken auf einem Unix-Sytem zu finden sind. Für 64-bit Systeme ist es erforderlich, dieses Argument wie folgt auf das lib64 zu setzen: --with-libdir=lib64.

--enable-zts

Aktiviert die Thread-Sicherheit. Vor PHP 8.0.0 hieß die Option auf Nicht-Windows-Systemen --enable-maintainer-zts.

SAPI-Optionen

Die folgende Liste enthält die für PHP verfügbaren SAPIs (Server Application Programming Interfaces).

--with-apxs[=FILE]

Erstellt ein dynamisches (shared) Modul für Apache. FILE ist der optionale Pfadname zum apxs-Tool von Apache; die Voreinstellung ist apxs. Es ist darauf zu achten, dass die Version von apxs angegeben wird, die tatsächlich auf dem System installiert ist, und NICHT die aus den Apache-Quellen.

--with-apache[=DIR]

Erstellt ein statisches Modul für Apache. DIR ist das oberste Verzeichnis der Apache-Installation; die Voreinstellung ist /usr/local/apache.

--with-mod_charset

Aktiviert die Umkodierungstabellen für das Modul mod_charset (für die russische Apache-Version).

--with-apxs2[=FILE]

Erstellt ein dynamisches Modul für Apache 2.0. FILE ist der optionale Pfadname zum apxs-Tool von Apache; die Voreinstellung ist apxs.

--disable-cli

Deaktiviert die Erstellung der CLI-Version von PHP (dies impliziert --without-pear). Weitere Informationen sind im Abschnitt über die Nutzung von PHP auf der Kommandozeile zu finden.

--enable-phpdbg

Aktiviert die Unterstützung für das SAPI-Modul des interaktiven Debuggers phpdbg.

--enable-embed[=TYPE]

Aktiviert die Erstellung der integrierten SAPI-Bibliothek. TYPE ist entweder shared oder static; die Voreinstellung ist shared.

--with-servlet[=DIR]

Fügt die Unterstützung von Servlets hinzu. DIR ist das Basisverzeichnis der JSDK-Installation. Für diese SAPI muss die Java-Erweiterung als Shared Library kompiliert werden.

--disable-cgi

Deaktiviert die Erstellung der CGI-Version von PHP.

Dieser Parameter aktiviert auch FastCGI.

add a note

User Contributed Notes 2 notes

up
0
atesin () gmail ! com
1 year ago
i'll answer myself (FINALLY!)

current "configure options" can be viewed with "php-config" shell script, aside with other compile time options too =D!!! ...

in some distributions it comes with the "php-devel" package... but until in this online manual "php-config" is mentioned in pecl extensions documentation (i couldn't find on pecl site), idk if that "php-devel" has something to do with this

... however i noticed they are literal strings inside the script, i hope the script itself were built together with php compilation o_O

in the previous page "configure options" (link shown above ^), there is an editor note with additional info about it
up
0
atesin () gmail ! com
1 year ago
please somebody tell me how to display configure options used in php actual binary

it was shown in phpinfo() some years before, it was very useful, specially with 'phpize' recompilation and to enable some pecl/pear module :/

please tell me also which ctriteria had php guys used to suddenly decided to hide (or obfuscate) this info :/

thanks in advance
To Top