PHP 8.2.0 Released!

Lighttpd 1.4 auf Unix-Systemen

Dieser Abschnitt enthält Notizen und Hinweise zur Installtion von Lighttpd 1.4 für PHP auf Unix-Systemen.

Vor der Installation von Lighttpd wird empfohlen, die Installationsanleitung der » Lighttpd-Dokumentation zu lesen.

FastCGI ist die bevorzugte SAPI, um PHP mit Lighttpd zu verbinden. FastCGI wird in php-cgi automagisch aktiviert.

Lighttpd einen php-Prozess starten lassen

Um Lighttpd so zu konfigurieren, dass es sich mit PHP verbindet und FastCGI-Prozesse startet, muss die Datei lighttpd.conf editiert werden. Auf einem lokalen System werden vorzugsweise Sockets für die Verbindung zu FastCGI-Prozessen verwendet.

Beispiel #1 Ein Teil der lighttpd.conf

server.modules += ( "mod_fastcgi" )

fastcgi.server = ( ".php" =>
  ((
    "socket" => "/tmp/php.socket",
    "bin-path" => "/usr/local/bin/php-cgi",
    "bin-environment" => (
      "PHP_FCGI_CHILDREN" => "16",
      "PHP_FCGI_MAX_REQUESTS" => "10000"
    ),
    "min-procs" => 1,
    "max-procs" => 1,
    "idle-timeout" => 20
  ))
)

Die Direktive bin-path erlaubt es Lighttpd, FastCGI-Prozesse dynamisch zu erzeugen. PHP erzeugt die Kindprozesse entsprechend der Umgebungsvariable PHP_FCGI_CHILDREN. Die Direktive bin-environment definiert die Umgebung für die erzeugten Prozesse. PHP beendet einen Kindprozess, nachdem die in PHP_FCGI_MAX_REQUESTS festgelegte Anzahl von Anfragen erreicht ist. Die Direktiven min-procs und max-procs sollten bei PHP generell vermieden werden. PHP verwaltet seine eigenen Kindprozesse und OpCode-Caches wie APC nutzen nur die von PHP verwalteten Kindprozesse. Wenn min-procs auf einen Wert größer 1 gesetzt ist, wird die Anzahl der PHP-Responder mit PHP_FCGI_CHILDREN multipliziert (2 min-procs * 16 Kindprozesse ergibt 32 Responder).

Prozesse mit spawn-fcgi erzeugen

Lighttpd stellt das Programm spawn-fcgi zur Verfügung, um das Erzeugen von FastCGI-Prozessen zu vereinfachen.

php-cgi starten

Es ist möglich, Prozesse ohne spawn-fcgi zu starten, jedoch ist dafür etwas Arbeit nötig. Die Umgebungsvariable PHP_FCGI_CHILDREN definiert, wieviele Kindprozesse PHP erzeugt, um eingehende Anfragen zu bearbeiten. PHP_FCGI_MAX_REQUESTS definiert, wie lange (in Anfragen) jeder Kindprozess existiert. Hier ist ein einfaches Bash-Skript, um das Erzeugen von PHP-Respondern zu vereinfachen.

Beispiel #2 FastCGI-Responder erzeugen

#!/bin/sh

# Ort des php-cgi-Programms
PHP=/usr/local/bin/php-cgi

# Ort der PID-Datei
PHP_PID=/tmp/php.pid

# Bindung an eine Adresse
#FCGI_BIND_ADDRESS=10.0.1.1:10000
# Bindung an einen Domain-Socket
FCGI_BIND_ADDRESS=/tmp/php.sock

PHP_FCGI_CHILDREN=16
PHP_FCGI_MAX_REQUESTS=10000

env -i PHP_FCGI_CHILDREN=$PHP_FCGI_CHILDREN \
       PHP_FCGI_MAX_REQUESTS=$PHP_FCGI_MAX_REQUESTS \
       $PHP -b $FCGI_BIND_ADDRESS &

echo $! > "$PHP_PID"

Mit entfernten FCGI-Instanzen verbinden

Um Anwendungen besser zu skalieren, können FastCGI-Instanzen auf mehreren entfernten Rechnern gestartet werden.

Beispiel #3 Mit entfernten FCGI-Instanzen verbinden

fastcgi.server = ( ".php" =>
   (( "host" => "10.0.0.2", "port" => 1030 ),
    ( "host" => "10.0.0.3", "port" => 1030 ))
)
add a note

User Contributed Notes

There are no user contributed notes for this page.
To Top