PHP 8.0.26 Released!

LiteSpeed-/OpenLiteSpeed-Webserver auf Unix-Systemen

LiteSpeed PHP ist ein PHP-Build, das für die Verwendung mit LiteSpeed-Produkten über das LiteSpeed-SAPI optimiert wurde. LSPHP läuft als eigener Prozess und verfügt über eine eigenständige Binärdatei, die als einfache Befehlszeilen-Binärdatei zur Ausführung von PHP-Skripten über die Befehlszeile verwendet werden kann.

Die LSAPI ist eine hochoptimierte API, die die Kommunikation zwischen LiteSpeed und Web-Engines von Drittanbietern ermöglicht. Ihr Protokoll ähnelt dem FCGI, ist aber effizienter.

Diese Dokumentation beschreibt die Installation und Konfiguration von PHP mit LSAPI für den LiteSpeed-Webserver und den OpenLiteSpeed-Webserver.

In dieser Anleitung wird davon ausgegangen, dass entweder LSWS oder OLS unter Verwendung der jeweiligen Standardpfade und -flags installiert wurde. Das standardmäßige Installationsverzeichnis für beide Webserver ist /usr/local/lsws und beide können aus dem Unterverzeichnis bin gestartet werden.

Bitte beachten Sie, dass in dieser Dokumentation die Versionsnummern durch ein x ersetzt wurden, um sicherzustellen, dass diese Dokumentation auch in Zukunft korrekt bleibt. Bitte ersetzen Sie diese, falls erforderlich, durch die entsprechenden Versionsnummern.

  1. Um entweder den LiteSpeed-Webserver oder den OpenLiteSpeed-Webserver herunterzuladen und zu installieren, besuchen Sie die » Installationsseite der LiteSpeed-Dokumentation oder die » Installationsseite der OpenLiteSpeed-Dokumentation.

  2. Herunterladen und Entpacken des PHP-Quellcodes:

    mkdir /home/php
    cd /home/php
    wget http://us1.php.net/get/php-x.x.x.tar.gz/von/diesem/mirror
    tar -zxvf php-x.x.x.tar.gz
    cd php-x.x.x
    
  3. Konfigurieren und erstellen Sie PHP. Hier können Sie PHP mit verschiedenen Optionen anpassen, z. B. welche Erweiterungen aktiviert werden sollen. Führen Sie ./configure --help aus, um eine Liste der verfügbaren Optionen zu erhalten. In diesem Beispiel verwenden wir die empfohlenen Standardoptionen für die Konfiguration des LiteSpeed-Webservers:

    ./configure ... '--with-litespeed'
    make
    sudo make install
    
  4. Überprüfen der LSPHP-Installation

    Eine der einfachsten Möglichkeiten zu überprüfen, ob die Installation von PHP erfolgreich war, ist, den folgenden Code auszuführen:

    cd /usr/local/lsws/fcgi-bin/
    ./lsphp5 -v
    

    Dies sollte Informationen über den neuen PHP-Build zurückgeben:

    PHP 5.6.17 (litespeed) (built: Mar 22 2016 11:34:19)
    Copyright (c) 1997-2014 The PHP Group
    Zend Engine v2.6.0, Copyright (c) 1998-2015 Zend Technologies
    

    Beachten Sie das litespeed in Klammern. Dies bedeutet, dass die PHP-Binärdatei mit LSAPI-Unterstützung erstellt wurde.

Nach den oben beschriebenen Schritten sollte der LiteSpeed-/OpenLiteSpeed-Webserver nun als SAPI-Erweiterung mit Unterstützung für PHP laufen. Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten der Konfiguration von LSWS/OLS und PHP. Weitere Informationen finden Sie in der LiteSpeed-Dokumentation über » PHP.

Verwendung von LSPHP über die Befehlszeile:

Der LSPHP- (LSAPI + PHP) Befehlszeilenmodus wird verwendet, um PHP-Skripte auf einem entfernten Server zu verarbeiten, auf dem nicht unbedingt ein Webserver läuft. Er wird verwendet, um PHP-Skripte zu verarbeiten, die sich auf einem (separaten) lokalen Webserver befinden. Da die PHP-Verarbeitung auf einen entfernten Server verlagert wird, eignet sich diese Konfiguration für die Skalierbarkeit von Diensten.

LSPHP von der Befehlszeile auf einem entfernten Server starten: LSPHP ist eine ausführbare Datei, die manuell gestartet und mit der Kommandozeilenoption -b socket_address an eine IPv4-, IPv6- oder Unix-Domain-Socket-Adresse gebunden werden kann.

Beispiele:

LSPHP soll sich auf allen IPv4- und IPv6-Adressen an Port 3000 binden:

/path/to/lsphp -b [::]:3000

LSPHP soll sich auf allen IPv4-Adressen an Port 3000 binden:

/path/to/lsphp -b *:3000

LSPHP soll sich an die Adresse 192.168.0.2:3000 binden:

/path/to/lsphp -b 192.168.0.2:3000

LSPHP soll Anfragen auf dem Unix-Domain-Socket /tmp/lsphp_manual.sock annehmen:

/path/to/lsphp -b /tmp/lsphp_manual.sock

Umgebungsvariablen können vor der ausführbaren LSPHP-Datei hinzugefügt werden:

PHP_LSAPI_MAX_REQUESTS=500 PHP_LSAPI_CHILDREN=35 /path/to/lsphp -b IP_address:port

Derzeit kann LiteSpeed PHP mit dem LiteSpeed-Webserver, dem OpenLiteSpeed-Webserver und mit mod_lsapi von Apache verwendet werden. Anweisungen für die serverseitige Konfiguration finden Sie in den entsprechenden Dokumentationsseiten für den » LiteSpeed-Webserver und » OpenLiteSpeed.

LSPHP kann auf verschiedene Arten installiert werden.

CentOS: Unter CentOS kann LSPHP mittels » RPM aus dem LiteSpeed- oder dem Remi-Repositorium installiert werden.

Debian: Unter Debian kann LSPHP mittels » apt aus dem LiteSpeed-Repositorium installiert werden.

cPanel: Die Installation von LSPHP mit cPanel und LSWS/OLS unter Verwendung von EasyApache 4 wird auf der entsprechenden » Dokumentationsseite beschrieben.

Plesk: Plesk kann mit LSPHP auf CentOS, CloudLinux, Debian und Ubuntu verwendet werden. Weitere Details hierzu finden Sie auf der jeweiligen » Dokumentationsseite.

add a note

User Contributed Notes

There are no user contributed notes for this page.
To Top