PHP 7.4.22 Released!

Verschlüsseltes Speichermodell

SSL/SSH schützt zwar Daten, die vom Client zum Server übertragen werden, aber SSL/SSH schützt keine dauernd in einer Datenbank gespeicherten Daten. SSL ist ein "auf-der-Leitung"-Protokoll.

Hat ein Angreifer direkten Zugriff auf Ihre Datenbank (unter Umgehung des Webservers), können gespeicherte sensible Daten aufgedeckt oder zweckentfremdet werden, außer wenn die Informationen durch die Datenbank selbst geschützt sind. Die Daten zu verschlüsseln ist eine gute Methode, diese Gefahr zu mildern, doch bieten nur wenige Datenbanken diese Art der Datenverschlüsselung an.

Der einfachste Weg, dieses Problem zu umgehen ist, erst einmal Ihr eigenes Verschlüsselungspaket zu erstellen, und dieses dann in Ihren PHP-Skripten zu nutzen. PHP kann Ihnen in diesem Fall mit seinen verschiedenen Erweiterungen helfen, wie z.B. OpenSSL und Sodium, welche eine große Auswahl an Verschlüsselungsalgorithmen abdecken. Das Skript verschlüsselt die Daten vor dem Speichern und entschlüsselt diese wieder beim Erhalt. Siehe die Verweise für weitere Beispiele, wie Verschlüsselung funktioniert.

Hashing

Im Fall von wirklich versteckten Daten, wenn deren unverschlüsselte Darstellung nicht nötig ist (d.h. die nicht angezeigt werden sollen), ist Hashing ebenfalls überlegenswert. Das bekannte Beispiel für Hashing ist das Speichern des kryptographischen Hashes eines Passwortes in einer Datenbank, anstatt des Passworts selbst.

Die Passwort-Funktionen bieten eine bequeme Möglichkeit, sensible Daten zu hashen und mit diesen Hashes zu arbeiten.

password_hash() wird verwendet, um eine gegebene Zeichenkette unter Verwendung des stärksten zurzeit verfügbaren Algorithmus zu hashen, und password_verify() prüft, ob ein gegebenes Passwort mit dem Hash, der in der Datenbank gespeichert ist, übereinstimmt.

Beispiel #1 Hashen eines Passwortfeldes

<?php

// Speichern des Passwort-Hash
$query  sprintf("INSERT INTO users(name,pwd) VALUES('%s','%s');",
            
pg_escape_string($username),
            
password_hash($passwordPASSWORD_DEFAULT));
$result pg_query($connection$query);

// Abfragen, ob der User das richtige Passwort übermittelt hat
$query sprintf("SELECT pwd FROM users WHERE name='%s';",
            
pg_escape_string($username));
$row pg_fetch_assoc(pg_query($connection$query));

if (
$row && password_verify($password$row['pwd'])) {
    echo 
'Willkommen, ' htmlspecialchars($username) . '!';
} else {
    echo 
'Authentifizierung für ' htmlspecialchars($username) . 'fehlgeschlagen.';
}

?>
add a note add a note

User Contributed Notes

There are no user contributed notes for this page.
To Top