PHP 8.0.26 Released!

rand

(PHP 4, PHP 5, PHP 7, PHP 8)

randErzeugt eine zufällige Zahl

Beschreibung

rand(): int
rand(int $min, int $max): int

Gibt eine Pseudozufallszahl zwischen min und max (inklusive) zurück oder zwischen 0 und getrandmax(), falls keine Parameter angegeben wurden. Wenn z. B. ein Zufallswert zwischen 5 und 15 benötigt wird, so wäre der Aufruf dafür rand(5, 15).

Achtung

Diese Funktion erzeugt keine kryptografisch sicheren Werte und darf nicht für kryptografische Zwecke verwendet werden oder für Zwecke, bei denen die zurückgegebenen Werte nicht abschätzbar sein dürfen.

Falls kryptographisch sichere Zufallszahlen benötigt werden, kann der Random\Randomizer mit der Random\Engine\Secure-Engine verwendet werden. Für einfache Anwendungsfälle bieten die Funktionen random_int() und random_bytes() eine bequeme und sichere API, die durch den CSPRNG des Betriebssystems unterstützt wird

Hinweis: Auf manchen Plattformen (z. B. Windows) ist getrandmax() nur 32767. Wenn ein größerer Wertebereich benötigt wird, kann entweder ein größerer max-Wert übergeben werden oder es kann stattdessen die Funktion mt_rand() verwendet werden.

Hinweis: Ab PHP 7.1.0 verwendet rand() denselben Zufallszahlengenerator wie mt_rand(). Um die Abwärtskompatibilität zu wahren, erlaubt rand(), dass max kleiner als min ist, ohne wie mt_rand() false zurückzugeben.

Parameter-Liste

min

Der niedrigste zurückzugebende Wert (Vorgabe: 0)

max

Der höchste zurückzugebende Wert (Vorgabe: getrandmax())

Rückgabewerte

Ein Pseudozufallswert zwischen min (oder 0) und max (oder getrandmax(), inklusive).

Changelog

Version Beschreibung
7.2.0 rand() erhielt einen Bugfix für einen Modulus-Verzerrungsfehler. Das bedeutet, dass sich Folgen mit einem bestimmten Startwert ab PHP 7.1 auf 64bit-Rechnern unterscheiden können.
7.1.0 rand() ist nun ein Alias von mt_rand().

Beispiele

Beispiel #1 rand()-Beispiel

<?php
echo rand() . "\n";
echo 
rand() . "\n";

echo 
rand(515);
?>

Das oben gezeigte Beispiel erzeugt eine ähnliche Ausgabe wie:

7771
22264
11

Anmerkungen

Warnung

Der Bereich zwischen min und max muss innerhalb von getrandmax() liegen, d. h. (max - min) <= getrandmax(); ansonsten wird rand() möglicherweise Zufallszahlen schlechter Qualität zurückgeben.

Siehe auch

  • srand() - Legt den Anfangswert für den Zufallsgenerator fest
  • getrandmax() - Liefert die größtmögliche Zufallszahl
  • mt_rand() - Erzeugt eine Zufallszahl nach dem Mersenne-Twister-Verfahren
  • random_int() - Get a cryptographically secure, uniformly selected integer
  • random_bytes() - Get cryptographically secure random bytes

add a note

User Contributed Notes 5 notes

up
4
relsqui at armory dot com
17 years ago
Don't forget, it's faster to use bitwise operations when you need a random number that's less than some power of two. For example,

<?php
rand
()&1;
// instead of
rand(0,1);
// for generating 0 or 1,

rand()&3;
// instead of
rand(0,3);
// for generating 0, 1, 2, or 3,

rand()&7;
// instead of
rand(0,7)
// for generating 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, or 7,
?>

and so on. All you're doing there is generating a default random number (so PHP doesn't have to parse any arguments) and chopping off the piece that's useful to you (using a bitwise operation which is faster than even basic math).
up
-2
Hayley Watson
9 years ago
The Windows rand() function is quite a lot worse than merely having a low maximum value. It's an ordinary Linear Congruential Generator, which means you only need three consecutive values to be able to predict its entire future output.

Given the numbers 13050,  4267,  25352, construct the equations
4267 = (13050a+c) % 32768
25352 = (4267a+c) % 32768

Solving for a and c gives

a = 20077
c = 12345

Which means the next number that should be spat out is (25352×20077+12345) % 32768 = 19105 -- which indeed it is.

It's not the small rand_max that breaks the algorithm, it's a weakness in the  LCG algorithm itself. It's designed for when you only want a few kinda-random numbers occasionally, not if you want to generate any random-looking data.
up
-3
Anonymous
12 years ago
Generate a random 5 character A-Z0-9  string

<?php
for ($i=0; $i<6; $i++) {
   
$d=rand(1,30)%2;
    echo
$d ? chr(rand(65,90)) : chr(rand(48,57));
}
?>

# php -r 'for ($i=0; $i<6; $i++) { $d=rand(1,30)%2; echo $d ? chr(rand(65,90)) : chr(rand(48,57)); } echo "\n";'
14BW1A
up
-5
szeryf.wordpress.com
11 years ago
Much easier way to generate random string of numbers and letters:

<?php
$n
= rand(10e16, 10e20);
echo
base_convert($n, 10, 36);
?>

This generates strings of about 11 characters. Experiment with the range for rand() if you want shorter or longer.
up
-7
Anonymous
2 years ago
Note that the algorithm change in version 7.1.0 broke the repeatability of a random sequence initialized with a given value. For example if you have a program like:

<?php
srand
($argv[1]);
for (
$i = 0; $i < 10; $i++) {
    echo
rand().PHP_EOL;
}
?>

It will will no longer produce the same results after version 7.1.0. This can be very important for some kinds of simulations. Hopefully you were using mt_rand() or something better all along, otherwise you will have some digging to do if you want your program to be able to repeat simulations from the pre-7.1.0 days... You will need to look in the PHP source archives to discover the algorithm they used to use and replicate it in your program.
To Top