pg_delete

(PHP 4 >= 4.3.0, PHP 5, PHP 7, PHP 8)

pg_deleteLöscht Datensätze

Beschreibung

pg_delete(
    PgSql\Connection $connection,
    string $table_name,
    array $conditions,
    int $flags = PGSQL_DML_EXEC
): string|bool

pg_delete() löscht die Datensätze aus table_name, deren Feldnamen und Werte im Array conditions angegeben wurden.

Falls flags angegeben wurde, wird pg_convert() mit den angegebenen Flags auf das Array conditions angewendet.

Standardmäßig übergibt pg_delete() Rohwerte. Die Werte müssen entweder maskiert werden oder es muss das Flag PGSQL_DML_ESCAPE in flags angegeben werden. PGSQL_DML_ESCAPE maskiert Parameter und Bezeichner und setzt sie in Anführungszeichen. Daher muss bei Tabellen- und Spaltennamen zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden werden.

Es ist zu beachten, dass weder die Maskierung noch eine vorbereitete Abfrage LIKE-Abfragen, JSON, Array, Regex usw. schützen können. Diese Parameter sollten im Kontext behandelt werden, d. h. Werte maskieren und validieren.

Parameter-Liste

connection

Eine PgSql\Connection-Instanz.

table_name

Der Name der Tabelle, aus der Zeilen gelöscht werden.

conditions

Ein Array dessen Schlüssel den Spaltennamen der Tabelle table_name entsprechen und dessen Werte den zu löschenden Spaltenwerten entsprechen.

flags

Jede Kombination aus PGSQL_CONV_FORCE_NULL, PGSQL_DML_NO_CONV, PGSQL_DML_ESCAPE, PGSQL_DML_EXEC, PGSQL_DML_ASYNC und PGSQL_DML_STRING. Falls PGSQL_DML_STRING in den flags enthalten ist, wird der Abfragestring zurückgegeben. Werden PGSQL_DML_NO_CONV oder PGSQL_DML_ESCAPE angegeben, wird pg_convert() intern nicht aufgerufen.

Rückgabewerte

Gibt bei Erfolg true zurück. Bei einem Fehler wird false zurückgegeben. Falls die Konstante PGSQL_DML_STRING im Parameter flags übergeben wurde, wird ein String zurückgegeben.

Changelog

Version Beschreibung
8.1.0 Der Parameter connection erwartet nun eine PgSql\Connection-Instanz; vorher wurde eine Ressource erwartet.

Beispiele

Beispiel #1 pg_delete()-Beispiel

<?php
  $db 
pg_connect('dbname=foo');
  
// Das ist einigermaßen sicher, da alle Werte maskiert werden.
  // Allerdings unterstützt PostgreSQL JSON/Array. Diese sind nicht
  // sicher, da sie Abfragen weder maskieren noch vorbereiten.
  
$res pg_delete($db'post_log'$_POSTPG_DML_ESCAPE);
  if (
$res) {
      echo 
"POST-Daten wurden gelöscht: $res\n";
  } else {
      echo 
"Aufruf erfolgte mit falschen Angaben\n";
  }
?>

Siehe auch

  • pg_convert() - Konvertiert die Werte eines assoziativen Arrays in die für SQL-Anweisungen passende Form

add a note add a note

User Contributed Notes 1 note

up
-1
Anonymous
17 years ago
One should take care when checking the return value.
0 == false which is not equal with failed delete.

if(!$res)
  echo "Nothing was deleted";
To Top